Knappenkapelle St. Magdalena in Ridnaun

Die Knappenkapelle wurde 1480 von den Schneeberger Knappen erbaut und mit einem kostbaren Flügelaltar von Matthias Stöberl ausgestattet.

1480 von den Schneeberger Knappen erbaut und mit einem kostbaren Flügelaltar von Matthias Stöberl ausgestattet, ist das gotische Hügelkirchlein vor der Kulisse vergletscherter Hochgipfel sowohl ein landschaftliches wie ein kunsthistorisches Juwel.

Die Knappenkirche St. Magdalena darf mit Fug und Recht zu den ausgesprochen lieblich und malerisch in die Landschaft eingebetteten Gotteshäuser des gesamten Landes Tirol gezählt werden.

Ein Besuch dieser Kirche ist ein empfehlenswerter Kulturgenuss in einer geradezu einmalig reizvollen Landschaft.


Besichtigung: von Mai bis Oktober
Montags von 16.00 - 17.00 Uhr
Im Juli und August zudem auch Freitags von 10.00 bis 11.00 Uhr.